Unterricht...

 

Religionskunde am Realgymnasium

A. Das Freifach Religionen und Ethik (1. - 2. Klasse) ist...

  • ein Freifach, das im 7. und 8. Schuljahr mit zwei Lektionen pro Woche stattfindet, für das man sich in jedem Schuljahr wieder neu anmelden muss.
  • allgemeinbildend und deshalb an alle Schülerinnen und Schüler gerichtet, unabhängig von Weltanschauung, Religion oder Konfession.
  • mit Exkursionen und projektartigen Anlässen bereichert, die an einem Wochenende oder an freien Nachmittagen stattfinden und den Unterricht im Klassenzimmer ergänzen. Weitere projektartige Anlässe in- und ausserhalb des Schulhauses sind möglich.
  • den jugendlichen Mitgliedern von der reformierten und katholischen Landeskirche sehr empfohlen.

 

Gemeinsam wollen wir: Fragen stellen – Antworten suchen

Werden Gott in allen Religionen die gleichen Wirkungskräfte zugesprochen?
Was ist eine Sekte?
Woran glauben Muslime?
Welches sind die Unterschiede der verschiedenen Religionen?
Warum führen Religionen Krieg?
Wie gestalte ich mein Leben sinnvoll?
...

 

 

B. Die Kulturschiene Religion (3. - 5. Klassen) ist...

  • ein klassenübergreifendes Freifach, welches jeweils ein Jahr dauert und in Blockform stattfindet.
  • ein gemeinsames Angebot des Realgymnasiums und des Literargymnasiums.
  • eine Möglichkeit, sich eingehender mit ausgewählten Themen des Fachbereichs Religionen und Ethik auseinanderzusetzen, zum Beispiel „Religionen Chinas“, "Jenseitsvorstellungen in Religionen und Bestattungsrituale" oder "Religion und Ethik im (Kino-) Film"...
Gemeinsam wollen wir: in ein religiöses Teilgebiet eintauchen
Elementare Texte gemeinsam lesen und diskutieren
Über Filme und Bilder zu religiösen Themen ins Gespräch kommen
An Exkursionen Eindrücke und Erkenntnisse vertiefen
...

 

 

C. Das Ergänzungsfach Religionslehre (6. Klasse) ist...

  • mit drei Lektionen dotiert und promotionsrelevant (Note im Maturitätszeugnis).
  • von Maturandinnen und Maturanden auch ohne Vorkenntnisse wählbar.
  • eine intensive Auseinandersetzung mit den Weltreligionen sowie ethischen und religions-philosophischen Themen.
  • themenmässig von den Teilnehmenden mitbestimmbar.
  • durch Exkursionen ergänzt.

 

Gemeinsam wollen wir: ein vertieftes Verständnis anstreben

Wesentliche Texte studieren und diskutieren
In einen vertieften Austausch mit andern Traditionen treten
Ethische Entscheidungen vergleichen, z.B. zu: Pränataler Diagnostik, Sterbehilfe etc.
Ursprünge und Umsetzung der Menschenrechte kennen lernen
Werte, die unser Leben prägen, kennen lernen und kritisch hinterfragen
In Untergruppen Themen erarbeiten und präsentieren

weitere Informationen unter dem entsprechenden Reiter.

 

 

D. Die Maturaarbeit (6. Klasse) ist...

  • die grosse und selbständige Abschlussarbeit für Maturandinnen und Maturanden.
  • eine gute Möglichkeit, sich mit einem religionsrelevanten Thema intensiv auseinanderzusetzen.
  • auf vielfältigste Art gestaltbar und hat persönlichen Charakter.

 

Beispiele erfolgreicher Maturaarbeiten: die Themen sind vielfältig

"Ich träume - und du" - Texte und Bilder über das Träumen
Angels - in Christian Religion and in Esotericism
Ein-, Auf- und Ausstieg bei den Zeugen Jehovas
Was ist Fundamentalismus wirklich?
Tanja, verstehst du mich? Kommunizieren mit geistig behinderten Menschen

weitere Informationen unter dem entsprechenden Reiter.

 

 

  Interner Bereich:

   Passwort:

  

 

  


Aktuell

Für ergänzende Angebote zum Freifach Religion siehe auch die Rubrik Foyer: ökumenische Angebote der beiden grossen Kirchen im Kanton Zürich.

 

Bild

 

News

Auf das neue Schuljahr 2018-19 hat die Schulleitung Frau Alexandra Kess-Hall als neue Lehrperson für Religionen und Ethik gewählt. Wir wünschen Frau Kess einen guten und erfolgreichen Start an unserer Schule.

 


RG Homepage

©Gestaltung und Programmierung: H. Rubin Realgymnasium Rämibühl Zürich